Der Mönch war's!

Luthers Hund Tölpel

Luthers Hund Tölpel

Der Mönch war's!

Die Mitmachausstellung für Klein und Groß

Augusteum | Lutherstadt Wittenberg: "Der Mönch war’s!", unter diesem Titel lädt die Stiftung Luthergedenkstätten auf eine Zeitreise in das Wittenberg des 31. Oktober 1517 ein. Mit Hilfe mehrerer interaktiver Stationen wird gezeigt, wie die Menschen vor 500 Jahren lebten und woran sie glaubten.

Worum geht's?

Wir folgen Martin Luthers Weg durch den Tag und die Stadt. Zwischen Kloster, Universität, Markt, Schlosskirche und Stadttor lässt sich Vieles aufspüren. Gleich wem man lauscht – den Mönchen im Refektorium des Klosters, den Studenten im Hörsaal der Universität oder den Bauern an ihren Ständen am Markt – es liegt etwas in der Luft, das alles Dagewesene auf den Kopf stellen wird.

Was dieses "Etwas" ist, erfahren die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher bei ihrem Rundgang durch die Stadt, der früh morgens beginnt und am Abend endet. Sieben Erlebnisstationen schaffen mittels Klang, Geruch, Bild, Sprache, Musik und Erzählung Momente, die ein vielschichtiges, stimmungsvolles, äußerst menschliches Bild von Martin Luther und den Ereignissen des 31. Oktober 1517 vermitteln. Ein Tag, der die Welt bewegt und verändert.

Jeder Schauplatz fordert eine andere Art der Erschließung. Dabei werden alle Altersgruppen und die verschiedenen Lerntypen angesprochen. Je nach Vorlieben können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigene Thesen stempeln und an die Kirchentür schlagen, sich als Kurfürst verkleiden, mit Geldmünzen Handel auf dem Markt treiben oder auf Postbotenpferden reiten. Spannend erzählt, wird dieser Moment der Weltgeschichte für alle greifbar.

Öffnungszeiten & Eintritt

Nach Voranmeldung (für Gruppen)

bildung.wittenberg@martinluther.de
T. +49 (0) 34 91 – 4 20 31 16


Mitmach-Ausstellung "Der Mönch war's!", © CAB Artis, Foto: Tim Hufnagl

Thesen-Stempel

Mitmach-Ausstellung "Der Mönch war's!", © CAB Artis, Foto: Tim Hufnagl

Holzpferde

Kaufmannsladen in der Mitmach-Ausstellung "Der Mönch war's!", Foto: Thomas Bruns

Kaufmannsladen

Zum Seitenanfang scrollen