Museumspädagogik Mansfeld

Ein Bierkrug aus Knete

Gestalten in Luthers Elternhaus

Martin Luther verbrachte in Mansfeld seine Kindheit und Jugend. Die Ausstellung „Ich bin ein Mansfeldisch Kind“ in Luthers Elternhaus zeigt, wie Luther aufgewachsen ist, wie seine Familie lebte und womit er spielte. In Mansfeld wurde Luther auch eingeschult. Mit der thematischen Konzentration auf Luthers Kindheit und Jugend bildet Luthers Elternhaus einen idealen Rahmen für außerschulisches und erlebnisorientiertes Lernen. Die Angebote und Programme richten sich an Kinder und Jugendliche, aber auch an Erwachsene.

Jedes Programm beginnt mit einem interaktiven Rundgang durch das Elternhaus. In der museumspädagogischen Werkstatt können sich die Besucher anschließend bei verschiedenen Kreativaktionen selbst ausprobieren.

Kosten:

Schüler: 4,- Euro*

Erwachsene 8,- Euro

Begleitpersonen (Schüler- und Konfirmandengruppen): Bei allen Programmen ist der Eintritt für zwei erwachsene Begleitpersonen frei.

Inhabern eines Sozialpasses wird Ermäßigung gewährt

* eine Ausnahme sind die Programme „Museum für die kleinsten Entdecker“ und „Fortbildung für Lehrer und Erzieher“. Hierfür erheben wir einen Teilnehmerbeitrag von 2 Euro

Hinweise:

Einzelheiten zu den Programmen können individuell abgestimmt werden. Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Wir beraten Sie gerne!

Für alle Programme ist eine rechtzeitige und verbindliche Voranmeldung notwendig.

Der Plumpsack geht um – Mittelalterliche Spiele

geeignet für Kindergarten- und Hortgruppen sowie für die Jahrgangsstufen 1 bis 6

Wie haben Kinder im späten Mittelalter ihre Freizeit verbracht? Sie haben gespielt. Was und womit sich der kleine Martin Luther seine Zeit vertrieb, erfahren die Teilnehmer bei einem interaktiven Ausstellungsrundgang. Außerdem kann nach Herzenslust gespielt, gemurmelt und gewürfelt werden. Gemeinsame Bewegungsspiele lassen dabei keine Langeweile aufkommen.

Aktionen:

Spiele der Lutherzeit

Herstellen von Spielen

Dauer:

120 Minuten

Kosten:

4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)

Erlebnis 1500 – Sinnliche Forschungsreise durch den Alltag der Familie Luther

geeignet für alle Altersstufen

Archäologen haben bei Grabungen im Hof von Luthers Elternhaus Kochzutaten, Geschirr, Kleiderreste und vieles mehr gefunden. Mit allen Sinnen entdecken die jungen Museumsbesucher den Alltag der Familie Luther. Sie sehen, riechen, hören, tasten und schmecken das Leben der damaligen Zeit. Die Kinder werden selbst zu Forschern und begeben sich auf eine spannende Rallye durch das Museum.

Aktionen:

Archäologische Rekonstruktion von Gegenständen

Gestalten von Gefäßen aus Ton

Dauer:

120 Minuten

Kosten:

4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)

„Wenn die Schulen zunehmen, dann steht’s wohl im Land.“ – Schule und Bildung vor und nach der Reformation

geeignet Sekundarstufe und Kirchengemeinden

Martin Luther ging in Mansfeld zur Schule. Obwohl er die Lehrer später als streng und hartherzig beschrieb, war er dankbar für seine gute Ausbildung. Zeit seines Lebens beschäftigte ihn das Thema Erziehung. Er überlegte, wie man die Bildung von Jungen und Mädchen verbessern könnte. Bei einem Rollenspiel erfahren die Schüler, wie sich Luther als Schulkind gefühlt haben muss, welche Fächer er mochte und wie sein Schulalltag aussah.

Aktionen:

Zukunftswerkstatt „Unsere Traumschule“

Dauer:

120 Minuten

Kosten:

4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)


Zum Seitenanfang scrollen