"macht Worte!" - Wittenberger Tage zur Deutschen Sprache

Nora Gomringer und Baby Sommer
Veröffentlicht am 
20.09.2017
21.9. - 3.10.2017

Im Jahr 1521 übersetzte Martin Luther auf der Wartburg das Neue Testament ins Deutsche. Im September 1522 wurde es in Wittenberg in einer Auflage von 3000 Stück gedruckt und war in kurzer Zeit vergriffen. Ab 1522 wurde in vielen Kirchen damit begonnen, die Heilige Messe in Deutsch zu halten. So konnten alle Gottesdienstbesucher endlich den Prediger verstehen. Das sind nur zwei Aspekte der Reformation, die unmittelbar mit der Deutschen Sprache und ihrer landesweiten Vereinheitlichung zu tun haben. In den folgenden Jahren wurde dadurch der Grundstein für unser heutiges Deutsch in Schrift und Aussprache gelegt.

Erfahrungsgemäß kommen besonders in den Monaten September/Oktober viele Besucher nach Wittenberg. Das wird besonders 2017 auch der Fall sein. Die „Weltausstellung Reformation“ endet am 10. September. Dem Gast auch nach deren Ende kulturelle Veranstaltungen und Angebote zu offerieren, soll mit den Tagen zur Deutschen Sprache erreicht werden. Das Programm steht unter dem Titel „macht Worte!“ und wurde gemeinsam mit den Wittenberger Einrichtungen wie der Phönix Theaterwelt, dem Evangelischen Predigtzentrum,  der Musikschule, dem Lucas-Cranach-Gymnasium, dem Evangelischen Predigerseminar, der Stiftung Luthergedenkstätten, der Geschäftsstelle Luther 2017, der Cranach-Stiftung, der Stadtbibliothek, der Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH, der Thalia-Buchhandlung, der Stadt und der Stadtkirche erarbeitet. Der Besucher unserer Stadt kann sich so ein Bild machen wie wir in Wittenberg mit dem Thema Sprache umgehen. Ob bei Lesungen, Workshops an den Schulen, Schreibwerkstatt, LeseNächten, Vorträgen oder Gottesdiensten - es wird ein vielfältiges Programm zu erleben sein. Eröffnet werden die Tage zur Deutschen Sprache am 22. September um 19 Uhr in der Leucorea mit einem Festvortrag von Christoph Dieckmann und der Gruppe Wortart Ensemble. Schon am Vorabend gibt es im Lutherhaus „Luther und Jazz“ mit Nora Gomringer und Günter „Baby“ Sommer (Schlagzeug).

www.wittenberg.de/festwochen

Neuigkeiten
19:30
Zum Seitenanfang scrollen