Sonderausstellungen

01. Oktober 2020 bis 31. Oktober 2022
Luthers Sterbehaus | Lutherstadt Eisleben

Raus mit der Sprache!

Die Sprache Martin Luthers hat die Welt bewegt: Seine und unsere heutige Sprache werden in unserer Mitmachausstellung „Raus mit der Sprache!“ in Eisleben erfahrbar – experimentell, interaktiv und spielerisch!

weiterlesen

 

20. August 2021 bis 20. Februar 2022
Augusteum | Lutherstadt Wittenberg

Pest. Eine Seuche verändert die Welt

Kaum eine Krankheit hat bis heute solche Spuren in der abendländischen Kultur hinterlassen und das kulturelle Gedächtnis Europas so tief geprägt wie die Pest. In der neuen Sonderausstellung gehen wir der Pest auf den Grund.

weiterlesen

 

Gespräche auf dem roten Sofa

rotes Sofa unten Mitte, grüner Hintergrund, in weißer Schrift mittig "Gespräche auf dem roten Sofa"
25. Mai 2021
18:30 Uhr
Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Wittenberger Bewegung - Aktuell: "Radikale Reformation heute"

Die „Wittenberger Bewegung“ in den Jahren 1521/22 wird als eine Phase der radikalen Reformation betrachtet. Zu den Vertretern dieser Richtung wurde auch Andreas Bodenstein, genannt Karlstadt, gezählt. An anderen Orten wurden die „Täufer“ und die Pazifisten zu den Radikalen gezählt und verfolgt oder gar getötet.
Was könnte radikale Reformation heute bedeuten?  Im Gespräch mit dem mennonitischen Friedenstheologen Fernando Enns soll diese Frage – im Besonderen im Hinblick auf die Friedensthematik beleuchtet werden.

Referenten:
Prof. Dr. Fernando Enns, Leiter der Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen am Fachbereich Evangelischen Theologie der Universität Hamburg und Professor für (Friedens-)Theologie und Ethik an der Theologischen Fakultät der Vrije Universiteit Amsterdam (VU) in den Niederlanden

im Gespräch mit

Renke Brahms, Theologischer Direktor der Evangelischen Wittenbergstiftung, Friedensbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD)

Eine Kooperationsveranstaltung der Stiftung Luthergedenkstätten Wittenberg und der Evangelischen Wittenbergstiftung.

Aufgrund der Coronaverordnung findet dieser Vortrag nicht als Präsenzveranstaltung statt, sondern wird als Video veröffentlicht. Das Video wird auf unserer Website, bei Facebook und Youtube zur Verfügung gestellt.

« zurück zur Übersicht