Ulrich von Hutten: Ritter – Dichter - Agitator

Logo zur Vortragsreihe "Luther 1520"
21. April 2020
18:30 Uhr
Kapelle im Augusteum | Wittenberg

Luther 1520

Um 1520 war er fast genauso berühmt wie Martin Luther. Heute ist er weitgehend vergessen – Ulrich von Hutten (1488-1523). So abwechslungsreich wie sein Leben verlief, so vielfältig ist sein Werk. Begonnen hatte er als Student der humanistischen Wissenschaften. Schon seine Anleitung, Verse zu schreiben, die er in Wittenberg 1511 überarbeitete, machte den 23jährigen nicht nur in Deutschland berühmt.
Nach einem Italienaufenthalt, wo er dem Renaissance-Papsttum begegnete, fand er seine Lebensaufgabe, den Kampf gegen die römische Kirche, die die Deutschen unterdrückte und aussog. Martin Luther schien er einen kongenialen Mitstreiter gefunden zu haben. Allerdings hielt der von einer Allianz eher weniger. Warum selbst Huttens Krankheit einer Erinnerung wert ist, zeigt der Vortrag von Martin Treu.

Referent: Dr. Martin Treu wurde 1984 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der damaligen Lutherhalle in Wittenberg und war von 1991 bis 1997 deren Direktor. Ab 1998 bis 2012 war er Bereichsleiter für Ausstellungen und Vermittlung der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt.

Eintritt frei | Keine Voranmeldung nötig

« zurück zur Übersicht