Sonderausstellungen

01. Oktober 2020 bis 31. Oktober 2022
Luthers Sterbehaus | Lutherstadt Eisleben

Raus mit der Sprache!

Die Sprache Martin Luthers hat die Welt bewegt: Seine und unsere heutige Sprache werden in unserer Mitmachausstellung „Raus mit der Sprache!“ in Eisleben erfahrbar – experimentell, interaktiv und spielerisch!

weiterlesen

 

20. August 2021 bis 20. Februar 2022
Augusteum | Lutherstadt Wittenberg

Pest. Eine Seuche verändert die Welt

Kaum eine Krankheit hat bis heute solche Spuren in der abendländischen Kultur hinterlassen und das kulturelle Gedächtnis Europas so tief geprägt wie die Pest. In der neuen Sonderausstellung gehen wir der Pest auf den Grund.

weiterlesen

 

Versunkene Schätze. Unterwasserarchäologie in Sachsen-Anhalt

"Museum nach Feierabend"
16. September 2021
18:30 Uhr
Luthers Sterbehaus | Lutherstadt Eisleben

Vortragsreihe "Museum nach Feierabend"

Der Süße See im Mansfelder Land gilt als Fundgrube für Historiker*innen und Archäolog*innen. Bereits 1000 bis 600 v. Chr. gab es hier Siedlungstätigkeiten, aber auch im 13. oder 14. Jahrhundert soll es mehrere mittelterliche Siedlungen gegeben haben. Des Weiteren soll es auch Hafenanlagen gegeben haben und auch mit Fischfang-Anlagen war der See einst ausgestattet.
Dr. Sven Thomas berichtet in seinem Vortrag von seinen Tauchgängen und den Schätzen unter Wasser.

Referent: Dr. Sven Thomas ist Sozialwissenschaftler, Historiker, Soziologe, Pädagoge und Fachübersetzer für Polnisch. Nach seinem Politikstudium arbeitete er 20 Jahre in der Staatskanzlei und wird zwischenzeitlich zur EU nach Brüssel delegiert. Zurück in Halle wird er im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Projektleiter und geht zur Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes in Halle (Saale), wo er auch Vorstandsvorsitzender wird. Nach einer Ausbildung zum Tauchlehrer trifft sein Archäologieinteresse auf die Unterwasserwelt. Heute ist er Sachsen-Anhalts einziger Unterwasserarchäologe.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung wird gebeten, per E-Mail an service@martinluther.de oder telefonisch unter 03491 4203171.

« zurück zur Übersicht