Kulturelle Bildung

Mit spannenden Führungen und kreativen Werkstattangeboten für Kinder, Jugendliche und Familien vermitteln wir die Zeit der Reformation lebendig und anschaulich – unsere Museen sind heute nicht nur Gedenk-, sondern auch Lernorte.

Besuchen Sie uns auch mit Ihrer Kindergartengruppe, Schulklasse oder im Rahmen des Konfirmandenunterrichts und buchen Sie eines unserer vielfältigen Angebote.

 

Kinder und Familien

Interaktive Angebote in den Ausstellungen

Interaktive Medien und speziell für Kinder konzipierte Angebote finden Sie im Melanchthonhaus in Wittenberg, Luthers Sterbehaus in Eisleben und Luthers Elternhaus in Mansfeld.

Insbesondere der Rundgang im Melanchthonhaus ist für junge Besucher geeignet. Mit einem gusseisernen Schlüssel, der Truhen und Schränke mit versteckten Spielen und verborgene Medienstationen öffnet, können Kinder auf eine spannende Entdeckungstour gehen.
 

Ratz(e)fatz durch’s Lutherhaus
Ein Museumsführer für Kinder

Ratze ist die wahrscheinlich bekannteste Ratte in Wittenberg. Er kennt jeden Winkel der Stadt und ist immer unterwegs, um Neues zu entdecken. Das Lutherhaus ist sein Lieblingsort.

Mit dem Museumsführer entdecken Kinder gemeinsam mit Ratze spannende Orte und Geschichten im Lutherhaus und lösen aufregende Rätsel.

3 €, erhältlich an der Museumskasse im Lutherhaus
 

Kindergeburtstag im Museum


Hoch sollt ihr leben …!

geeignet für Kinder von 5 bis 12 Jahren
 
Wie lebten Philipp Melanchthon und seine Familie, welche Kleider trugen sie und was stand auf ihrem Speiseplan? All das kannst du mit deinen Freunden in Melanchthons Wohnhaus erkunden. Taucht ein in die Zeit der Reformation und erfahrt, mit welchen Spielen sich die Kinder des Hausherrn die Zeit vertrieben und wie sie den Tag verbrachten. Hereinspaziert … und lasst euch überraschen!

Aktionen:

  • Gestalten eines Freundschaftsbuches für das Geburtstagskind
  • Modellieren eines eigenen Wappens aus Ton zum Mitnehmen

Ort: Melanchthonhaus, Wittenberg
Dauer: 150 Minuten
Kosten: 50 € Grundgebühr zzgl. 4 € pro Person

6 bis max. 10 Kinder, Anwesenheit mindestens einer Begleitperson erforderlich
 

Der schönste Tag im Jahr, gefeiert an einem historischen Ort

geeignet für Kinder von 5 bis 12 Jahren
 
Das Geburtstagkind und seine Gäste können gemeinsam mit uns die Ausstellung in Luthers Geburtshaus spielerisch und in Kostümen entdecken und auf Schatzkistensuche gehen. Eine kreative Aktion rundet den Geburtstag ab. Gern richten wir auch eine Geburtstagstafel ein. Kuchen und Getränke sind selbst mitzubringen.
 
Ort: Luthers Geburtshaus, Eisleben
Dauer: 150 Minuten
Kosten: 50 € pro Gruppe zzgl. 4 € Materialkosten pro Person

6 bis max. 10 Kinder, Anwesenheit mindestens einer Begleitperson erforderlich

Sonderprogramme

Für Kinder, Familien und alle Interessierten bieten wir das ganze Jahr über unterschiedliche Projekte an. Durch Mitmachen, Ausprobieren und kreatives Gestalten nähern wir uns gemeinsam Luther, der Zeit der Reformation und dem Leben des ausgehenden Mittelalters.

Gruppenangebote

Unsere erlebnisorientieren Programme und Aktionen richten sich an Kinder und Jugendliche, aber selbstverständlich sind auch Erwachsene herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.

Bitte beachten Sie, dass eine verbindliche Anmeldung erforderlich ist.
 

Ablauf und Dauer der Programme

Jedes Programm beginnt mit einem dialogischen Rundgang durch die Ausstellung. In der Bildungswerkstatt werden anschließend kreative Aktionen umgesetzt.

Unsere Angebote passen wir gerne flexibel an Alter und Vorwissen Ihrer Gruppe an.
 

Dauer

Wenn nicht anders angegeben, dauern die Programme zwei Stunden.
 

Teilnahmebeitrag

Wenn nicht anders angegeben, beträgt der Teilnahmebeitrag jeweils

4 € pro Person für Schüler/innen
8 €  pro Person für Erwachsene

Je nach Gruppengröße erhalten ein bis zwei Begleitpersonen freien Eintritt.

Inhaber/innen des Sozialpasses wird eine Ermäßigung gewährt.

Angebot buchen

Das richtige Angebot gefunden?
Gerne nehmen wir Ihre Buchung entgegen.

Lutherhaus, Melanchthonhaus, Augusteum
bildung.wittenberg [at] martinluther.de
T. +49 (0) 34 91 – 4 20 31 16

Luthers Geburtshaus, Luthers Sterbehaus
bildung.eisleben [at] martinluther.de
T. +49 (0) 34 75 – 1 74 78 23

Luthers Elternhaus
bildung.mansfeld [at] martinluther.de
T. +49 (0) 37 82 – 9 19 38 12

Augusteum
 

Warum Martin Luther keine Kartoffeln kannte

geeignet für Kindergarten- und Hortgruppen sowie für die Jahrgangsstufen 1 bis 6
 
Die Kinder, die vor 500 Jahren lebten, hatten sehr viel Zeit zum Spielen und um Unsinn zu treiben! Viel gab es im Haushalt und auf dem Hof nicht zu tun! Glaubst du das wirklich? Eigentlich war alles ganz anders: Sie mussten hart arbeiten, den Eltern helfen und wurden streng erzogen. Leicht war das Leben zur Reformationszeit nicht. Ob die Kinder zur Schule gingen, wie sie ihre Freizeit gestalteten und welche Regeln sie befolgen mussten, erfahrt ihr in diesem spannenden Programm. Das Werkstattangebot erweitert diese aufregenden Einblicke: Wir finden uns an Luthers Tafel ein, decken gemeinsam den Tisch und mit einer kleinen Brotzeit stillen wir unseren Hunger.
 

Aktionen

  • An Luthers Tafel – Tischsitten zur Reformationszeit + Brotzeit (max. 20 Personen)
  • Kinderspiele des 16. Jahrhunderts (Spiele spielen und herstellen)

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € pro Person (zzgl. 30 € Grundgebühr für die Brotzeit)

 

Zeitreise durch die Reformation

geeignet für die Jahrgangsstufen 5 bis 7

Geht gemeinsam auf Entdeckungsreise und erlebt, was sich vor 500 Jahren durch den Thesenanschlag alles veränderte. Was ist eigentlich der Thesenanschlag und wer ist der Mann, der damit die Kirche und die Welt ins Wanken brachte? Wir klären, welche Auswirkungen diese Geschehnisse mit sich brachten und welche Leistungen des Reformators noch heute für uns von Bedeutung sind. Mit Hilfe verschiedener Gegenstände ordnen wir die Ereignisse, erkunden Martin Luthers Lebensstationen und blicken auf die Bibelübersetzung.
 
Aktionen
  • Herstellen der Lutherrose aus verschiedenen Materialien
  • Schreiben mit Feder und Tinte
Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 €  (Erwachsene)
 

Luther gemalt

geeignet für die Jahrgangsstufen 5 bis 7

Denken wir an Martin Luther, haben wir sofort ein Bild von ihm im Kopf – ob als Mönch mit markantem Gesicht und Tonsur, ob als Junker Jörg mit Vollbart auf der Wartburg oder als Ehemann auf seinem Hochzeitsbild. Der Reformator wird immer wieder unterschiedlich dargestellt. Wir wollen diese verschiedenen Darstellungsformen Luthers in der Kunst unter die Lupe nehmen. In welcher Körperhaltung blickt er uns entgegen, welche Maltechniken und Malgründe kommen zum Einsatz und wer ist der Künstler? Das Wichtigste dieser Porträtkunst ist jedoch die Aussage des Bildes: Was soll dem Betrachter gesagt werden und welche Symbole verraten uns mehr über den Dargestellten?

Aktion „alt vs. neu“

  • Kolorieren von Initialbuchstaben
  • Luther in Warhol-Manier

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 €  (Erwachsene)
 

Luther! Na und?

geeignet für Teilnehmer*innen von 15 bis 16 Jahren

Luther ist vor allem bekannt durch seine Thesen und die Bibelübersetzung. Doch welche Ängste plagten ihn, welchen Mut und welche Hoffnung schöpfte er aus seiner Tat und wie stellte er sich die Zukunft vor? Wollte er sein Konterfei auf Plakaten sehen und seinen Namen für Produkte wie „Luther-Tomaten“ oder „Luther-Socken“ hergeben? Und was verraten sie uns wirklich über den Menschen Luther?

Die Teilnehmer*innen setzen sich in der Werkstatt mit genau diesen Fragen auseinander. Sie reflektieren ihre Bilder über Luther und hinterfragen kritisch den „Mythos“ um den Reformator.

Aktion

  • Anfertigen eine Plakates

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 €  (Erwachsene)
 

Reformation unter der Lupe

geeignet für Sekundarstufe II und Erwachsene

Im Mittelpunkt des Rundganges steht die Person Martin Luther – sein Werk und Wirken, seine Lebensstationen und wie seine Darstellung in der Malerei des 16.-20. Jahrhunderts erfolgt. An ausgewählten Werken setzen wir Highlights, um vertiefend auf Luthers Werdegang einzugehen, seine Geschicke im Lenken der Reformation nachzuverfolgen und sein Leben in Wittenberg zu verdeutlichen.

Dauer: 60 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 6 € (Erwachsene), zzgl. 35 € Führungsgebühr

 

Bitte beachten Sie, dass das Lutherhaus vom 29. August 2016 bis zum 3. März 2017 wegen Sanierungsarbeiten geschlossen ist.

Adresse

Lutherhaus / Augusteum
Collegienstraße 54
06886 Lutherstadt Wittenberg

Angebot buchen

Das richtige Angebot gefunden?
Gerne nehmen wir Ihre Buchung entgegen.

Lutherhaus, Augusteum
bildung.wittenberg [at] martinluther.de
T. +49 (0) 34 91 – 4 20 31 16

 

Luthers Geburtshaus
 


Mein erster Museumsbesuch

geeignet für Kinder zwischen 5 und 7 Jahren
 

Mit Spiel und Spaß werden die nachgestalteten Wohnräume von Luthers Familie unter die Lupe genommen. Anhanf von Märchenlesungen und kleinen Spielen lernen die Teilnehmer die Lebensweise der Menschen vor 500 Jahren kennen.

Dauer: 60 Minuten
Kosten: 2 € pro Person
 

Das Leben in der Langen Gasse

geeignet für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren
 

Warum blieb Martin Luther seinem Geburtsort und dem Mansfelder Land Zeit seines Lebens eng verbunden? Wie sah die Stadt vor 500 Jahren aus? Welche Rolle spielte der Bergbau für die Region und im Leben der Familie Luder?

Aktionen (1 Angebot wählbar)

  • Wir stempeln uns eine eigene mittelalterliche Bergbaustadt.
  • So wie Luther seinen Freunden in Briefen geheime Botschaften mitteilte, wollen wir einen eigenen Brief mit Feder verfassen und eine Person damit erfreuen.
  • Ein Spiel mit Luthers Legendenwelt
  • Jeder Mensch ist einzigartig.

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)

 

Eisleben – Wiege der Reformation

geeignet für Teilnehmer*innen ab 13 Jahren

Wir schlagen einen Bogen von der vorreformatorischen Zeit bis hin zu den reformatorischen Veränderungen durch Martin Luther. Wir beobachten, welche Veränderungen die Reformation in religiöser, politischer und kultureller Hinsicht brachte.

Aktionen (1 Angebot wählbar)

  • Das Zeichen der Theologie: Eine Lutherrose als Button gestalten.
  • Luthers programmatische Schriften: Wir nehmen  Luthers Schrift „Von der Freiheit eines Christenmenschen“ unter die Lupe und wollen den heutigen Freiheitsbegriff neu definieren.
  • Ein philosophischer Exkurs in die Welt der Toleranz

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)


Eine Rallye durch die Lutherstadt Eisleben


Als Zusatzangebot zum Museumsbesuch können jüngere Kinder die Stadt Eisleben auf eine ganz besondere Weise erleben. Auf einer 45-minütigen Rallye-Tour werden die Kinder mit der alten Stadtgeschichte vertraut gemacht.

Ab Klasse 6 besteht die Möglichkeit, eine Stadtrallye per Handy-App zu erleben. Diese Rallye-Tour umfasst die Lutherstationen in Eisleben.

Dauer: 60 Minuten
Kosten Rallye: 0,50 € pro Person (zzgl. 4 € Museumsbesuch)
Kosten Handy-Rallye: 1 € pro Person (zzgl. 4 € Museumsbesuch)
 

News zu Luther

geeignet für Teilnehmer*innen ab 12 Jahren

Nach einer Besichtigung der Lutherhäuser haben die Kinder die Möglichkeit, ihr Wissen in kleinen Trickfilmen wiederzugeben. Dabei werden Drehbücher erstellt, das Moderieren geübt und sich inhaltlich mit Luther und der Reformation auseinandergesetzt. Am Ende steht ein Rückblick auf den Museumstag.

Dauer: 240 Minuten
Kosten: 6 € pro Person

 

 

Adresse

Luthers Geburtshaus
Lutherstraße 15
06295 Lutherstadt Eisleben

Angebot buchen

Das richtige Angebot gefunden?
Gerne nehmen wir Ihre Buchung entgegen.

Luthers Geburtshaus
bildung.eisleben [at] martinluther.de
T. +49 (0) 34 75 – 1 74 78 23

Luthers Elternhaus

 

Der Plumpsack geht um – Mittelalterliche Spiele

geeignet für Kindergarten- und Hortgruppen sowie für die Jahrgangsstufen 1 bis 6

Wie haben Kinder im späten Mittelalter ihre Freizeit verbracht? Sie haben gespielt. Was und womit sich der kleine Martin Luther seine Zeit vertrieb, erfahren die Teilnehmer bei einem interaktiven Ausstellungsrundgang. Außerdem kann nach Herzenslust gespielt, gemurmelt und gewürfelt werden. Gemeinsame Bewegungsspiele lassen dabei keine Langeweile aufkommen.

Aktionen

  • Spiele der Lutherzeit
  • Herstellen von Spielen

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)
 

Ein Mansfeldisch Kind – Spurensuche in Luthers Elternhaus

geeignet für Grundschule, Sekundarstufe I und Konfirmanden

Wie hat Martin Luther seine Kindheit in Mansfeld verlebt? Womit spielte er und welche Speisen kamen bei ihm zu Hause auf den Tisch? Waren seine Eltern streng? Wer waren Martins Freunde und wo ging er zur Schule? Viele Fragen, die gelöst werden wollen. Mit Taschenlampe und Lupe begeben sich die Kinder und Jugendlichen auf Spurensuche, um diese Geheimnisse zu lüften.

Aktionen

  • Gestalten eines Comics
  • Schreiben einer Kriminalgeschichte nach Vorlage des Stadtschreibers Cyriakus Spangenberg

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)


Erlebnis 1500 – Sinnliche Forschungsreise durch den Alltag der Familie Luther

geeignet für alle Altersstufen
 

Archäologen haben bei Grabungen im Hof von Luthers Elternhaus Kochzutaten, Geschirr, Kleiderreste und vieles mehr gefunden. Mit allen Sinnen entdecken die jungen Museumsbesucher den Alltag der Familie Luther. Sie sehen, riechen, hören, tasten und schmecken das Leben der damaligen Zeit. Die Kinder werden selbst zu Forschern und begeben sich auf eine spannende Rallye durch das Museum.

Aktionen

  • Archäologische Rekonstruktion von Gegenständen
  • Gestalten von Gefäßen aus Ton

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)
 

„Wenn die Schulen zunehmen, dann steht’s wohl im Land.“ – Schule und Bildung vor und nach der Reformation

geeignet Sekundarstufe und Kirchengemeinden

Martin Luther ging in Mansfeld zur Schule. Obwohl er die Lehrer später als streng und hartherzig beschrieb, war er dankbar für seine gute Ausbildung. Zeit seines Lebens beschäftigte ihn das Thema Erziehung. Er überlegte, wie man die Bildung von Jungen und Mädchen verbessern könnte. Bei einem Rollenspiel erfahren die Schüler, wie sich Luther als Schulkind gefühlt haben muss, welche Fächer er mochte und wie sein Schulalltag aussah.

Aktionen

  • Zukunftswerkstatt „Unsere Traumschule“
  • Erarbeiten einer Wandcollage zum Thema „Schule“

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)
 

Wenn Murmeln reden könnten – Fotofilmproduktion zum Besuch in Luthers Elternhaus

geeignet für alle Altersstufen
 

Was würden uns die Dinge in den Museumsvitrinen erzählen, wenn sie reden könnten? Auf einer medialen Forschungsreise durch Luthers Elternhaus erkunden die Kinder und Jugendlichen, welche Geschichten sich hinter den Ausstellungsobjekten verbergen. Selbstständig befassen sich die Teilnehmer mit den Exponaten und entdecken deren Geschichte. Mit Hilfe von Digitalkameras setzen sie das „Lieblingsstück“ fotografisch in Szene. Schließlich werden die Bilder der gesamten Klasse in einem Fotofilm zusammengefasst, der durch Geräusche und Kommentare untermalt wird.

Aktionen

  • Herstellen eines audiovisuellen Medienprodukts

Dauer: 180 Minuten
Kosten: 6 € pro Person

Auf Wunsch kann das Programm auch als Projekttag für einen Beitrag von 10 € pro Person gebucht werden.

 

 

Adresse

Luthers Elternhaus
Lutherstraße 26
06343 Mansfeld-Lutherstadt

Angebot buchen

Das richtige Angebot gefunden?
Gerne nehmen wir Ihre Buchung entgegen.

Luthers Elternhaus
bildung.mansfeld [at] martinluther.de
T. +49 (0) 347 82 – 9 19 38 12

 

Luthers Sterbehaus
 

In den Bildungsprogrammen beschäftigen wir uns vor allem mit existentiellen Fragen: Welchen Sinn hat das Leben? Was kommt nach dem Tod? Wie kann man die Seele nähren?
 

Von der Raupe zum Schmetterling

geeignet für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren

In der christlichen Religion ist der Schmetterling ein Symbol für Auferstehung. Doch nicht nur für Christen grenzt die Verwandlung einer Raupe in einen Falter an ein Wunder! Den Kindern wird die religiöse Bedeutung des Osterfestes vermittelt.

Aktion:

  • Verwandlung einer Puppe in einen wunderschönen Schmetterling

Lehrplan-Bezug:

Auferstehung, Jesus Christus, Ostern, Trost und Trauer, Paradies, Endlichkeit

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)
 

Warum bist du auf der Welt?

geeignet für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren

Die Frage nach dem Sinn des Lebens beschäftigt jeden, doch an den Tod denken wir dabei nur ungern. Er gehört aber dazu. Betrachtet man den Tod genauer, schwindet ein wenig der Schrecken. Die Freude am Leben kann dann sogar noch wachsen. Wir begegnen dem Thema Tod mit der Frage: "Warum bist du auf der Welt?“

Aktion:

  • Herstellung einer Collage über die persönliche Vorstellung vom Sinn des Lebens

Lehrplan-Bezug:

Endlichkeit als bewusste Lebensgestaltung verstehen, Todesgegenwärtigkeit in der Lutherzeit

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)


Himmel und Hölle

geeignet für Kinder zwischen 8 und 14 Jahren

Jenseitsvorstellungen finden sich in allen Kulturen. Wir wollen uns Gedanken zum Paradies machen und schauen, wie uns die Wertevorstellungen aus dem Garten Eden heute noch inspirieren und beeinflussen.

Aktion:

  • Gestalten von Emoticons mit inspirierenden Zitaten

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)


Wer’s glaubt, wird selig!

geeignet für Teilnehmer*innen zwischen 15 und 18 Jahren

Um Martin Luther, seine Zeit und die damalige Kunst zu verstehen, braucht man ein Grundverständnis der christlichen Mythologie. Wir betrachten Darstellungen des Todes und des „Jüngsten Gerichtes“ in faszinierenden Gemälden und Grafiken des 16. Jahrhunderts.

Aktion:

  • Herstellung eigener Bilder mit ungewöhnlichen Materialien wie Kunststoff-Spinnen, Wattestäbchen und Federn

Lehrplan-Bezug:

Jüngstes Gericht, Himmel und Hölle, Paradies, Tod Jesu Christi, Auferstehung

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)
 

Wie sieht die menschliche Seele aus?

geeignet für Teilnehmer*innen zwischen 10 und 18 Jahren

Was macht eigentlich unser Wesen aus? Was hält Leib und Seele zusammen? Welche Vorstellung hatten die Menschen im Mittelalter und in der Reformationszeit? Und wohin verschwindet die Seele nach dem Tod?

Aktion:

  • Gestaltung eines gemeinsamen Seelen-Mobiles

Lehrplan-Bezug:

Jenseitsvorstellung, Auferstehung, Paradies, Fegefeuer, Himmel und Hölle, Luthers Seelenbegriff

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)

 

Adresse

Luthers Sterbehaus
Andreaskirchplatz 7
06295 Lutherstadt Eisleben

Angebot buchen

Das richtige Angebot gefunden?
Gerne nehmen wir Ihre Buchung entgegen.

Luthers Sterbehaus
bildung.eisleben [at] martinluther.de
T. +49 (0) 34 75 – 1 74 78 23

Melanchthonhaus

 

Wer bin ich?
Melanchthon und die Wappenkunde

geeignet für Kindergarten- und Hortgruppen sowie für die Jahrgangsstufen 1 bis 6

Wer war Philipp Melanchthon? Wie haben er und seine Familie den Alltag verbracht und warum bfinden sich in seinem Wohnhaus jede Menge Wappen an den Wänden? Hatte er als Gelehrter auch ein eigenes Wappen? Und welche Bedeutungen verbergen sich dahinter?

Die Antworten auf diese und andere Fragen erhalten die Teilnehmer*innen in einer interaktiven Erkundungstour durch das Melanchthonhaus.

Aktionen

  • Basteln eines eigenen Wappens
  • Gestaltung des Wappens mit verschiedenen Materialien

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)
 

Philipps Briefe und andere Geheimnisse
Philipp Melanchthon und die Brieffreundschaft

geeignet für die Jahrgangsstufen 3 bis 6

Über 9.000 Briefe sind heute von Philipp Melanchthon erhalten. Was man aus ihnen über den Reformator erfährt, mit wem der Gelehrte befreundet war, wie Briefe hergestellt wurden und ob es schon eine Post gab, erfahren die Teilnehmer*innen in einer dialogischen Führung durch Melanchthons Wohnhaus sowie einem Werkstattangebot.

Aktion

  • Anfertigung eines Briefes mit Feder, Tinte und Siegel

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)
 

Kraut und Rüben in Philipps Garten
Philipp Melanchthon und der Kräutergarten

saisonales Angebot von April bis Oktober
geeignet für die Jahrgangsstufen 5 bis 7

Philipp Melanchthon war nicht nur ein Gelehrter und wichtiger Mitstreiter der Reformation, sondern auch ein passionierter Botaniker. In seinem Kräutergarten beschäftigte er sich mit den verschiedenen Pflanzen und erforschte deren positive und negative Wirkungen auf die Menschen. Die Teilnehmer*innen des Programmes erfahren allerlei über das Alltagsleben der Familie Melanchthon, schlüpfen selbst in die Rolle des Wissenschaftlers und »erforschen« das eine oder andere Kraut.

Aktionen

  • Zeichnung eines Krautes
  • Mischung eines Gesundheitstees aus Kräutern

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)
 

Wie die Freundschaft zwischen Buchdeckel gelangte
Philipp Melanchthon und das Freundschaftsbuch

geeignet für die Jahrgangsstufen 5 bis 12

Eine Autogrammkarte vom berühmten Reformator Philipp Melanchthon – existiert so etwas? Na klar! Studenten, die vom großen »Lehrer Deutschlands« lernen durften, sicherten sich gerne eine persönliche Widmung des Gelehrten und sammelten dieses und andere »Autogramme« in Alben. So war damit ganz nebenbei in Wittenberg die Idee vom Freundschaftsbuch, dem »album amicorum«, entstanden. Um Melanchthon, seine Studenten und andere Freundschaften soll es in diesem Programm gehen.

Aktion

  • Herstellung eines Freundschaftsbuches für die ganze Klasse mit Feder und Tinte, eigenem Wappen und Lebensmotto

Dauer: 120 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)
 

Ins richtige Licht gerückt: Portraitkunst in der Reformationszeit
Philipp Melanchthon in der Kunst

geeignet für die Jahrgangsstufen 7 bis 12

Woher wissen wir, wie die Wittenberger Reformatoren ausgesehen haben? Und wie können Gemälde bei der Verbreitung neuer Ideen helfen? Die Teilnehmer*innen erhalten einen Einblick in die Reformationszeit und die Darstellungen einer seiner wichtigsten Vertreter: Philipp Melanchthon. Herstellungstechniken der Portraitkunst können dabei selbst ausprobiert werden.

Aktionen

  • Anfertigung einer Skizze mit mittelalterlicher Paustechnik
  • Herstellung mittelalterlicher Farbe
  • Malen eines Portraits auf Leinwand

Dauer: 180 Minuten
Kosten: 6 € (Schüler*innen) bzw. 8 € (Erwachsene) pro Person
 

Philipp Melanchthon und die Reformation unter Druck
Melanchthon und der Holzschnitt

geeignet für die Jahrgangsstufen 11 bis 12 und für Erwachsene

Wie konnten sich die reformatorischen Ideen vor 500 Jahren verbreiten? Die Besucher*innen lernen in einer Führung den Holzschnitt und andere Drucktechniken kennen, um den Weg der Reformation von Wittenberg nach Europa zu verfolgen.

Aktionen

  • Anfertigung eines Linolschnitts
  • Druck einer Flugschrift mit Bild

Dauer: 150 Minuten
Kosten: 4 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)
 

Luther und Melanchthon in Aktion
Führung durch das Luther- und Melanchthonhaus

geeignet für die Jahrgangsstufen 5 bis 12

Im Mittelpunkt dieses Angebots stehen die wichtigsten Akteure der Reformationszeit: Martin Luther und Philipp Melanchthon. Wer dabei welche Rolle spielte, wird in einer interaktiven Führung durch die Wohnhäuser der beiden Reformatoren beleuchtet.

Aktion

  • Schreiben mit Gänsefeder und Tinte

Dauer: 150 Minuten
Kosten: 6 € (Schüler/innen), 8 € (Erwachsene)

 

Adresse

Melanchthonhaus
Collegienstraße 60
06886 Lutherstadt Wittenberg

Angebot buchen

Das richtige Angebot gefunden?
Gerne nehmen wir Ihre Buchung entgegen.

Melanchthonhaus
bildung.wittenberg [at] martinluther.de
T. +49 (0) 34 91 – 4 20 31 16

 

Zum Seitenanfang scrollen