Kalender

Osterkerze im Gras
23.04.2019 |

Bei uns ist alle Tage Ostern

Luthers Geburtshaus | Lutherstadt Eisleben

„Bei uns ist alle Tage Ostern, nur dass man einmal im Jahr Ostern feiert.“ (Martin Luther)

Alle Tage Ostern? Wie ist das gemeint? Was sind eigentlich die Ursprünge des Osterfestes?  Warum zünden wir zu Ostern Kerzen an? Welche originellen Osterbräuche gibt es in anderen Ländern?
Gemeinsam wollen wir in Luthers Geburtshaus Antworten finden und uns kreativ mit dem österlichen Licht beschäftigen.


Der Tölpel aus der Mitmachausstellung
24.04.2019 |
09:30

Ostern zu Luthers Zeit

Osterprogramm in Wittenberg

Lutherhaus | Lutherstadt Wittenberg

Inhalt: interaktive Führung durch die Mitmachausstellung „Der Mönch war’s!“ und Werkstattaktion

Treffpunkt: Lutherhaus, Collegienstraße 54, 06886 Lutherstadt Wittenberg
Zeit: 9:30 bis 11 Uhr
Kosten: 5 € pro Person


Der Tölpel aus der Mitmachausstellung
25.04.2019 |
09:30

Ostern zu Luthers Zeit

Osterprogramm in Wittenberg

Lutherhaus | Lutherstadt Wittenberg

Inhalt: interaktive Führung durch die Mitmachausstellung „Der Mönch war’s!“ und Werkstattaktion

Treffpunkt: Lutherhaus, Collegienstraße 54, 06886 Lutherstadt Wittenberg
Zeit: 9:30 bis 11 Uhr
Kosten: 5 € pro Person


Zahnpulver wie im Mittelalter herstellen
05.05.2019 |
14:00

Frühlingszeit ist Wellnesszeit

Luthers Sterbehaus | Lutherstadt Eisleben

Frühlingserwachen für die Seele – endlich ist der Wellness-Frühling da. Die Tage werden länger, die Temperaturen werden wärmer und wir bekommen wieder mehr Sonne ab. Es ist Zeit etwas für Seele und Körper zu tun. Hier können Groß und Klein ihr persönliches Wellnessprogramm herstellen. Wir fertigen gemeinsam Salben auf Olivenöl- und Bienenwachsbasis mit Biodüften, sowie Wellness-Parfüme auf Mandelölbasis mit ausgesuchten Kräuterdüften, wirksam gegen jedes Wehwehchen.


Musiker Angel Huertas
17.05.2019 |
19:00

Spanischer Abend mit "Del Sol"

Live-Musik

Amphitheater am Lutherhaus | Lutherstadt Wittenberg

Bestehend aus den drei Mitgliedern Angel Huertas, Felice Pedullá und Andrés Huertas bietet die Band „Del Sol“ in verschiedenen spanischen Flamenco und Gipsy Formationen feuriges Gitarrenspiel gepaart mit markanter stimmlicher Untermalung. Mit ihrem südländischen Flair ist die Gruppe erfolgreich mit eigenen Songs unterwegs, die nach Sommer und Urlaub klingen. Live am 17. Mai ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) in den Außenanlagen des Lutherhauses (Amphitheater).


Logo vom Internationalen Museumstag 2019
19.05.2019 |
15:00

Albrecht Dürers Marienleben

Internationaler Museumstag 2019

Kapelle im Augusteum | Wittenberg

Begegnung mit dem Original - „Albrecht Dürers Marienleben. Innovative Verbindung von Text und Bild im illustrierten Buch“ anlässlich des Internationalen Museumstags


Werbeplakat zur Sonderausstellung
21.05.2019 |
18:30

Marienbilder im Mittelalter. Bedeutungswandel im Laufe der Zeiten

Verehrt. Geliebt. Vergessen. Maria zwischen den Konfessionen.

Kapelle im Augusteum | Wittenberg

Die Gottesmutter gehört zu den mit Abstand beliebtesten Heiligen des Mittelalters. Obwohl sich textliche Belege zu ihrem Leben eher im Bereich der Legende bewegen, hat sich seit spätantiker Zeit doch eine enorme Vielfalt von Darstellungstypen entwickelt. Der Vortrag verfolgt die Entstehung und Wandlung dieser Bildtypen durch die Jahrhunderte bis zur Einführung der Reformation.

Referent: Dr. Jan Friedrich Richter, Berlin

Der Eintritt ist frei!


Gemeinsam gestalten
23.05.2019 |
16:30

Marias Farbenlehre

Kulturelle Bildung zur Sonderausstellung

Augusteum | Wittenberg

Besonders Blau war schon immer eine schwer zu beschaffende und daher sehr wertvolle Farbe. Lernt in diesem Workshop über die Symbolik der Farben in den verschiedenen Jahrhunderten und über deren Herstellung und Verarbeitung. Damit wird in diesem Workshop eure ganz persönliche Maria gestaltet.

Kosten: 8 Euro
Dauer: 2,5 Stunden


Kuratorenführung durch die aktuelle Sonderausstellung
23.05.2019 |
17:00

Marienfrömmigkeit und -verehrung im Spätmittelalter

Kuratorenführung zur Sonderausstellung

Augusteum | Wittenberg

Unter den Heiligen, die als Fürbitter angerufen wurden, nahm Maria als Gottesmutter eine besondere Rolle ein. Zahlreich und vielfältig sind entsprechend die bildlichen Darstellungen Mariens im späten Mittalter. In reich ausgeschmückten Szenen veranschaulichen sie zum einen das Leben der Muttergottes, ihre Freuden und Leiden, sowie zum anderen ihre Funktionen im Heilsgeschehen.


Gemeinsam gestalten
06.06.2019 |
16:30

Marias Farbenlehre

Kulturelle Bildung zur Sonderausstellung

Augusteum | Wittenberg

Besonders Blau war schon immer eine schwer zu beschaffende und daher sehr wertvolle Farbe. Lernt in diesem Workshop über die Symbolik der Farben in den verschiedenen Jahrhunderten und über deren Herstellung und Verarbeitung. Damit wird in diesem Workshop eure ganz persönliche Maria gestaltet.

Kosten: 8 Euro
Dauer: 2,5 Stunden


Zum Seitenanfang scrollen