Neuigkeiten


16.10.2017

2017 Lutherrosen

Frist verlängert

Wir haben die Frist für die Einsendung der Lutherrosen verlängert. Noch bis zum 31. Dezember können Sie Ihre Fundstücke an die Stiftung senden.

Mehr dazu: https://www.martinluther.de/de/aktuell/2017-lutherrosen-fur-2017

Weiterlesen

Quelle: Stiftung Luthergedenkstätten
22.09.2017
Augusteum | Wittenberg

Stiftungsdirektor Dr. Stefan Rhein begrüßt 150.000 Besucher

Sonderausstellung "95 Schätze, 95 Menschen"

Am Donnerstag begrüßte Dr. Stefan Rhein den 150.000 Besucher in der Sonderausstellung "95 Schätze, 95 Menschen".

Weiterlesen

Nora Gomringer und Baby Sommer
20.09.2017

"macht Worte!" - Wittenberger Tage zur Deutschen Sprache

21.9. - 3.10.2017

Im Jahr 1521 übersetzte Martin Luther auf der Wartburg das Neue Testament ins Deutsche. Im September 1522 wurde es in Wittenberg in einer Auflage von 3000 Stück gedruckt und war in kurzer Zeit vergriffen. Ab 1522 wurde in vielen Kirchen damit begonnen, die Heilige Messe in Deutsch zu halten. So konnten alle Gottesdienstbesucher endlich den Prediger verstehen. Das sind nur zwei Aspekte der Reformation, die unmittelbar mit der Deutschen Sprache und ihrer landesweiten Vereinheitlichung zu tun haben. In den folgenden Jahren wurde dadurch der Grundstein für unser heutiges Deutsch in Schrift und Aussprache gelegt.

Weiterlesen

Lutherhaus in Wittenberg
29.08.2017
Lutherhaus | Lutherstadt Wittenberg

Museen & Lutherhof am 13. September ab 12 Uhr geschlossen

Geschlossene Veranstaltung

Am Mittwoch, den 13. September ab 12 Uhr, werden die Nationale Sonderausstellung  im Augusteum, die Ausstellung im Lutherhaus sowie der Lutherhof und die Gastronomie aus organisatorischen Gründen für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich sein.

 

Weiterlesen

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff bei der Pressekonferenz
03.08.2017

Luthers Testament ist nach 500 Jahren zurückgekehrt

Bis zum 5. November in der Nationalen Sonderausstellung

Im Lutherhaus in Wittenberg wurde heute das Original-Testament von Martin Luther in Empfang genommen. Es wurde aus Budapest nach Sachsen-Anhalt gebracht und gilt als wertvolles Stück Zeitgeschichte. Bis zum Herbst ist das Testament als Leihgabe in der Nationalen Sonderausstellung "95 Schätze, 95 Menschen" zu sehen.

Weiterlesen

Taschenuhr aus dem Besitz von Philipp Melanchthon, 1530. The Walters Art Museum, Baltimore. Inv. 58.17.
03.08.2017

Exponat des Monats - Mensch des Monats

Jeden Monat widmen wir einem Exponat oder einem Menschen aus der Sonderausstellung einen besonderen Blick.

Taschenuhr aus dem Besitz Philipp Melanchthons

Die Stunde der Reformatoren

Für das 16. Jahrhundert muss diese Taschenuhr etwas gewesen sein, wie für uns heutige der Besitz der neuesten Generation eines Luxus-Smartphones: Sündhaft teuer und nur wenigen Glücklichen vorbehalten. Bis dahin waren Uhren groß und klobig gewesen, schwere Pendelgewichte hielten die großen Zahnräder in Bewegung. Einer der ersten, der solche Wunderwerke der Miniaturisierung herstellen konnte, war der Nürnberger Uhrenmacher Peter Henlein.

Weiterlesen

Bild vom Empfang
30.07.2017
Lutherhaus | Lutherstadt Wittenberg

13. Internationaler Kongress für Lutherforschung

1517. Luther zwischen Tradition und Erneuerung

Mit 250 Teilnehmern aus aller Welt (u.a. Brasilien, Japan, Südafrika, Asien, USA) tagt der Lutherforschungskongress zum ersten Mal in Wittenberg. Es ist weltweit der wichtigste Kongress für Lutherwissenschaftler und findet alle 5 Jahre statt. 2017 steht natürlich ganz im Zeichen des Beginns der Reformation. Im Jubiläumsjahr finden die Vorträge und Seminare im Stadthaus, im Predigerseminar und im Bugenhagen-Haus statt.

Weiterlesen

Foto einer Lutherrose aus koloriertem Zinn
23.03.2017
Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt

Lutherrosen-Schenkung

Die Lutherstädte Eisleben, Eisenach und Worms erhalten über 300 Lutherrosen aus dem Nachlass des Bildhauers Gustav Nonnenmacher.

Als der im südwestdeutschen Raum bekannte Bildhauer Gustav Nonnenmacher 2012 in der Lutherstadt Worms verstarb, fand man im Nachlass des Künstlers über 300 Lutherrosen aus koloriertem Zinn. „Wir waren völlig überrascht“, meint seine Tochter Ulrike Arnold-Nonnenmacher, „wir wissen bis heute nicht, zu welchem Anlass er diese Medaillons geschaffen hat.“

Weiterlesen

Erinnerungsmal Schwerter zu Pflugscharen im Lutherhof
04.03.2017
Lutherhaus | Lutherstadt Wittenberg

Erinnerungsmal "Schwerter zu Pflugscharen"

Ein Denkmal im Lutherhof erinnert seit diesem Wochenende an die Schmiedeaktion "Schwerter zu Pflugscharen" 1983, eine wichtige Etappe auf dem Weg zur Friedlichen Revolution.

Am 24. September 1983 fand in Lutherstadt Wittenberg eine denkwürdige Aktion statt, die vom Wittenberger Pfarrer Friedrich Schorlemmer initiiert wurde: Im Lutherhof feierten etwa 600 Wittenberger Bürgerinnen und Bürger zusammen mit Besuchern des evangelischen Kirchentages eine „Schmiedeliturgie".

Weiterlesen

Weihnachtsaktion "Wunschlos glücklich?"
01.12.2016

Wunschlos glücklich?

Verraten Sie uns Ihre Wünsche: In unserer Weihnachtsaktion sammeln wir online Wünsche für unseren traditionellen Weihnachtsbaum in Wittenberg.

Unseren Weihnachtsbaum im Augusteum wollen wir auch in diesem Jahr wieder mit vielen Weihnachtswünschen schmücken. Machen Sie mit und verraten auch Sie uns Ihren Wunsch! Wir schreiben alle digital eingegangenen Wünsche auf schimmernde Lutherrosen-Anhänger und schmücken damit nach und nach unseren Baum.

Weiterlesen

Zum Seitenanfang scrollen