Sonderausstellungen

01. Oktober 2020 bis 31. Oktober 2022
Luthers Sterbehaus | Lutherstadt Eisleben

Raus mit der Sprache!

Die Sprache Martin Luthers hat die Welt bewegt: Seine und unsere heutige Sprache werden in unserer Mitmachausstellung „Raus mit der Sprache!“ in Eisleben erfahrbar – experimentell, interaktiv und spielerisch!

weiterlesen

 

20. August 2021 bis 20. Februar 2022
Augusteum | Lutherstadt Wittenberg

Pest. Eine Seuche verändert die Welt

Kaum eine Krankheit hat bis heute solche Spuren in der abendländischen Kultur hinterlassen und das kulturelle Gedächtnis Europas so tief geprägt wie die Pest. In der neuen Sonderausstellung gehen wir der Pest auf den Grund.

weiterlesen

 

Stellenausschreibungen

Das Erbe Martin Luthers und der Reformation zu bewahren und zu vermitteln, ist die Aufgabe der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt. Die Stiftung wurde 1997 errichtet und umfasst fünf reformationsgeschichtliche Gedenkstätten in Eisleben (Luthers Geburtshaus und Luthers Sterbehaus), Mansfeld (Luthers Elternhaus) und Wittenberg (Lutherhaus und Melanchthonhaus). Die als Museen eingerichteten Gebäude zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Buch-, Handschriften- und Grafikbestände besitzen weltweite Bedeutung. Jährlich können in den Häusern rund 150.000 Gäste aus dem In- und Ausland begrüßt werden.
Neue Kolleginnen und Kollegen heißen wir herzlich willkommen!

stellvertretender Teamleiter (m/w/d) Besucherservice als Schwangerschaftsvertretung

Das Erbe Martin Luthers und der Reformation zu bewahren und zu vermitteln, ist die Aufgabe der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt. Die Stiftung wurde 1997 errichtet und umfasst fünf reformationsgeschichtliche Gedenkstätten an den Standorten in Eisleben (Luthers Geburtshaus und Luthers Sterbehaus), Mansfeld (Luthers Elternhaus) und Wittenberg (Lutherhaus und Melanchthonhaus). Die als Museen eingerichteten Gebäude zählen zum Weltkulturerbe der UNESCO. Die Buch-, Handschriften- und Grafikbestände besitzen weltweite Bedeutung. Jährlich werden in den Häusern Gäste aus dem In- und Ausland begrüßt. Ein weiter steigendes Interesse ist Ziel unserer Arbeit.
Für den Besucherservice im Mansfelder Land suchen wir einen

stellvertretenden Teamleiter (m/w/d) Besucherservice als Schwangerschaftsvertretung
(32 Stunden/ Woche)

Zu den Aufgaben gehören vor allem:

  • Stellvertretende Teamleitung (u.a. Erstellung, Umsetzung und Abrechnung der Dienst- und Urlaubspläne)
  • Nachweis, Wertung und Förderung betrieblicher Kennzahlen des Museumbetriebes
  • Begrüßung und Empfang der Gäste
  • Erteilen von Auskünften
  • Führung durch die Ausstellung
  • Unterstützung der Kassenkräfte nach Bedarf
  • Organisatorische Aufgaben für die Museen/ Ausstellungen
  • Sonstige Aufgaben wie z.B. Mithilfe bei Sonderveranstaltungen außerhalb der Öffnungszeiten

Bewerber sollten über ein sehr freundliches, kommunikatives, engagiertes, zuverlässiges und teamorientiertes Wesen verfügen. Außerdem erwarten wir:

  • eine anerkannte Qualifikation des Dienstleistungssektors (vorzugsweise Tourismus und Handel)
  • mehrjährige Erfahrung in der Erstellung und Abrechnung von Dienst- und Urlaubsplänen
  • Interesse an Reformationsgeschichte
  • Englischkenntnisse sind von Vorteil

Wir bieten:

  • Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L, Tarifgebiet Ost)
  • Vergütung mit Entgeltgruppe 4 bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen
  • eine individuelle Zuordnung der tariflichen Erfahrungsstufe unter Berücksichtigung Ihrer bisherigen Berufserfahrung
  • zusätzliche Altersvorsorge (VBL) wird ermöglicht
  • vermögenswirksame Leistungen können gewährt werden
  • Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten, u.a. Seminare zur beruflichen Weiterentwicklung

Die Zusammenarbeit soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Teilzeitbasis mit insgesamt 32 Stunden/ Woche beginnen. Es handelt sich hierbei um eine befristete Stelle bis vorerst 30.04.2022 im Rahmen einer Schwangerschaftsvertretung, ggf. mit der Option der Verlängerung.
Betriebsüblich ist es auch an Sonn- und Feiertagen zu arbeiten. Dafür wird tariflicher Ausgleich gewährt. Der Dienstort ist Mansfeld.
Chancengleichheit ist uns wichtig. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 22.09.2021 an die

Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt
Daniela Klohs
Collegienstraße 54
06886 Lutherstadt Wittenberg

daniela.klohs@martinluther.de

Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die rechtzeitig unter der vorgenannten E-Mailadresse oder postalisch bei uns eingehen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher werden die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten entsprechend der einschlägigen Datenschutzvorschriften erhoben, verarbeitet und genutzt. Wir weisen Sie aber darauf hin, dass die Übersendung Ihrer E-Mail an uns unverschlüsselt erfolgt.

Stellenausschreibung als PDF

Freiwilliges Soziales Jahr

Die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt bietet seit 2004 jungen Menschen die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Kultur zu durchlaufen und hinter die Kulissen eines international bekannten Kulturbetriebes zu blicken.

Sechs Museen an drei Standorten gehören zu der Stiftung, dahinter aber agieren unterschiedliche Bereiche vielfältigster Aufgabenstellungen. Dazu gehören u.a. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsmanagement, Kulturelle Bildung, Buchungsbüro, Besucherservice (als Teilbereiche der Abteilung Kommunikation und Vermittlung), Ausstellungen und Sammlungen, IT, Liegenschaften, und Verwaltung. Sie werden hauptsächlich in der Abteilung Kommunikation und Vermittlung eingesetzt. Von dort aus bieten wir Ihnen eine spannende Rotation durch die anderen Tätigkeitsfelder, bei der Sie vielleicht Ihre Interessen vertiefen können und vielleicht ganz neue Talente bei sich entdecken. Außerdem werden Sie für vier Wochen an einen weiteren Standort unserer Museen wechseln und somit noch eine andere Stadt kennenlernen – die Kosten für diesen Austausch übernimmt die Stiftung.

Haben Sie Lust auf ein Orientierungsjahr bei uns?
Der nächste Durchlauf beginnt im Spätsommer. Die offizielle Bewerbungsfrist endet zwar am 31. März, aber auch danach können Bewerbungen eingereicht werden.

Wir wünschen uns aufgeweckte, vielseitig interessierte und zuverlässige Jugendliche, die sich gern an einem unserer Standorte - Lutherstadt Wittenberg oder Lutherstadt Eisleben - engagieren wollen.

Nähere Informationen (Voraussetzungen, Bewerbungsmodalitäten, Taschengeld u.s.w.) und der Zugang zur Onlinebewerbung finden Sie unter: www.fsjkultur.de