Gesänge und Motetten

Athesinus Consort Berlin
15.08.2019
 – 
19:30
 Uhr
Lutherhaus | Lutherstadt Wittenberg
Begleitprogramm "Verehrt. Geliebt. Vergessen. Maria zwischen den Konfessionen"

Das Athesinus Consort Berlin wurde 1992 von Klaus-Martin Bresgott gegründet. Als Doppelquintett mit solistisch ausgeprägter Individualität erarbeitet das professionelle Ensemble unter der Leitung seines Gründers vornehmlich die A-cappella- und continuounterlegte Literatur der Spätrenaissance und des Barock sowie Werke der Moderne, wodurch es regelmäßig zu Uraufführungen kommt.

Die Mitglieder, erfahrene KonzertsängerInnen, die auch im Collegium Vocale Gent, dem SWR Vokalensemble, Vox Luminis, Ensemble Pygmalion und dem RIAS-Kammerchor sowie auf der Bühne des Deutschen Theaters Berlin, bei Sasha Waltz & Guests und anderen tätig sind, eint die Lust am auslotenden Sprachbild und den beziehungsreich agierenden Künsten.

Neben gezielten kompositorischen Schwerpunkten verschreibt sich das Athesinus Consort Berlin ausgesuchten Themenkreisen, in denen die jeweiligen Texte konstituierendes Moment sind. Klassisch gelehrte Konzertprinzipien treten dabei in den Hintergrund und geben einer individuell bewegten Form den Vorzug. Beispielhaft hierfür ist das Programm „Salve Regina – Lobgesänge auf eine Königin“ für die Sonderausstellung in Lutherstadt Wittenberg.

Das Athesinus Consort Berlin wartet regelmäßig mit neuen, international gelobten CD-Produktionen auf, die immer mit Ersteinspielungen einhergehen. Die jüngste Produktion mit den Cantiones Sacrae des Halleschen Barockkomponisten Samuel Scheidt (2018) wurde mit dem französischen „Choc de Classica“ ausgezeichnet.  

 

Salve Regina
Lobgesänge auf eine Himmelskönigin

Heinrich Schütz (1585–1672): Deutsches Magnificat
Johann Pachelbel (1653–1706): Magnficat
Johann Pachelbel (1653–1706): Magnificat primi toni (für Orgel)   
Claudio Monteverdi (1567–1643): Salve, o Regina (für Sopran und Bc)
Antonio Lotti (1667–1740): Salve Regina
Giovanni P. da Palestrina (1526–1594): Salve Regina
Alessandro Grandi (1577–1630): Cantabo Domino (für Tenor und Bc)
Josquin Desprez (um 1440–1521): Ave Maria
Giovanni P. da Palestrina (1526–1594): Ave Maria
Christian Erbach (um 1570–1635): Ave Maris stella (für Orgel)

Tickets: 25,00 € | ermäßigt: 20,00 € | Kartenreservierungen ausschließlich über das Lutherhaus an Tageskasse (Collegienstraße 54, Lutherstadt Wittenberg) geöffnet tgl. 9 bis 18 Uhr | Telefon +49 3491 420 31 18 | E-Mail an veranstaltung@martinluther.de

Zum Seitenanfang scrollen