Luthers Tod

Leichenpredigt für Martin Luther
21.02.2019
 – 
19:00
 Uhr
Luthers Sterbehaus | Lutherstadt Eisleben
Buchpräsentation

Luthers Tod am 18. Februar 1546 in Eisleben markiert eine reformationsgeschichtliche Zäsur. Der auf eine Tagung zurückgehende Band „Luthers Tod. Ereignis und Wirkung“ thematisiert dieses Ereignis, indem die letzten Lebenstage Luthers, die Sterbeberichte, die Überführung nach Wittenberg und die Beisetzung in der Schlosskirche, aber auch die vielfältige, bisweilen kontroverse Wirkungsgeschichte von Luthers Tod einer neuen Betrachtung unterzogen werden.
Der Eintritt ist frei.

Nach einer Begrüßung durch Dr. Stefan Rhein, Direktor der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, und einem Grußwort von Stefan Selbmann, Vertreter der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig, wird der Herausgeber Prof. Dr. Armin Kohnle (Universität Leipzig) am Donnerstag, den 21. Februar die Beiträge des neuen Sammelbandes vorstellen.

 

WER:  Prof. Dr. Armin Kohnle absolvierte ein Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, der Alten Geschichte und der Evangelischen Theologie an den Universitäten Heidelberg und Cambridge. 2000 erfolgte seine Habilitation. Seit 2009 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Spätmittelalter und Reformation an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig.

WANN: Donnerstag, den 21. Februar, um 19 Uhr

WO: Luthers Sterbehaus, Andreaskirchplatz 7, 06295 Lutherstadt Eisleben

Zum Seitenanfang scrollen