Lutherhaus

Kirche

Kirche

Was ist das Lutherhaus?

Das Lutherhaus ist in der Stadt Wittenberg.
Das Lutherhaus war ein Kloster.
Es heißt auch: Augustiner-Kloster.
Dort lebte Martin Luther sehr lange als Mönch.
Später lebte er zusammen mit seiner Familie dort.

Er hat im Lutherhaus auch viele Studenten unterrichtet.
Die Studenten kamen aus ganz Europa.
Denn: Er wusste viel über die Bibel und die Kirche.
Und Luther hatte viele neue Ideen.

Bibel

Bibel

Zum Beispiel:
Alle Menschen sollen die Bibel verstehen.
Aber: Die Priester von der Kirche
haben nur auf Latein vorgelesen.

Das fand Luther nicht gut.
Und er hatte noch mehr Ideen.
Er hat seine Ideen aufgeschrieben.
Es waren 95 Ideen.
Diese Ideen nennt man auch: Thesen.

Viele Menschen fanden seine Ideen gut.
Darum haben sie die Kirche verändert.
Das nennt man auch: Reformation.
Luther war die berühmteste Person in der Reformation.

Lutherstube

Lutherstube

Seit dem Jahr 1883 ist das Lutherhaus ein Museum.
Dort können Sie viel über die Reformation lernen.

Sie können das Wohnzimmer von Luther besuchen.
Es sieht fast genauso aus wie früher.
Das Wohnzimmer nennt man auch: Lutherstube.

Zum Seitenanfang scrollen