Sonderausstellungen

01. Oktober 2020 bis 31. Oktober 2022
Luthers Sterbehaus | Lutherstadt Eisleben

Raus mit der Sprache!

Die Sprache Martin Luthers hat die Welt bewegt: Seine und unsere heutige Sprache werden in unserer Mitmachausstellung „Raus mit der Sprache!“ in Eisleben erfahrbar – experimentell, interaktiv und spielerisch!

weiterlesen

 

20. August 2021 bis 20. Februar 2022
Augusteum | Lutherstadt Wittenberg

Pest. Eine Seuche verändert die Welt

Kaum eine Krankheit hat bis heute solche Spuren in der abendländischen Kultur hinterlassen und das kulturelle Gedächtnis Europas so tief geprägt wie die Pest. In der neuen Sonderausstellung gehen wir der Pest auf den Grund.

weiterlesen

 

Nationale Sonderausstellung zum Reformationsjubiläum 2017

Der Thesenanschlag Martin Luthers am 31. Oktober 1517 veränderte die Welt. Die 95 Thesen des Reformators griffen wie ein Lauffeuer um sich. Innerhalb von wenigen Wochen verbreiteten sie sich über ganz Deutschland und setzten eine Bewegung in Gang, die alle Bereiche des Lebens nachhaltig veränderte und noch heute spürbar prägt. Wann genau der damalige Mönch zu seiner reformatorischen Erkenntnis gelangte, ist nicht belegt, der Ort jedoch schon: Wittenberg! Im 16. Jahrhundert als „ruhmreiche Stadt Gottes, berühmteste Universität Europas und der allerheiligste Ort“ gefeiert, steht die kleine Stadt an der Elbe 500 Jahre nach dem Thesenanschlag - zum Reformationsjubiläum 2017 - abermals im Zentrum der Weltöffentlichkeit.

Luther! 95 Schätze – 95 Menschen

Nationale Sonderausstellung zum Reformationsjubiläum

Presseinformationen

Festrede von Prof. Dr. Dr. Johannes Schilling

Transkript der Rede "Auf der Suche nach dem wahren Schatz" von Prof. Dr. Dr. Johannes Schilling vom 12. Mai 2017.

(Download PDF)